Richtfest für „EMB-Energiehaus“ in Michendorf

Bau der neuen Hauptverwaltung des Energiedienstleisters im Zeitplan

200612_EMB_Richtfest_0760

Die Errichtung des „EMB-Energiehauses“, der neuen Hauptverwaltung für die EMB Energie Mark Brandenburg in Michendorf (Landkreis Potsdam-Mittelmark), schreitet voran. Heute konnte in Anwesenheit von Günter Papenburg, Gründer und Vorstand des Bauherrn GP Günter Papenburg AG, Dr. Jens Horn, Geschäftsführer der EMB Energie Mark Brandenburg GmbH, und Claudia Nowka, Bürgermeisterin der Gemeinde Michendorf, die Richtkrone für das dreistöckige Bürogebäude auf dem ehemaligen Teltomat-Gelände aufgezogen werden. Aufgrund der Regelungen im Zusammenhang der Coronavirus-Pandemie konnte nur ein kleiner Kreis von Bauleuten und direkt mit dem Projekt betrauten Mitarbeitern die traditionelle Zeremonie verfolgen. Auf den Bauablauf hat sich das Virus dagegen bislang nicht negativ ausgewirkt. Die Arbeiten liegen im Zeitplan. Die Verlegung des EMB-Hauptsitzes von Potsdam nach Michendorf ist weiterhin für Ende 2020 geplant. 

Günter Papenburg, Vorstand GP Günter Papenburg AG: „Der Ort Michendorf erfreut sich durch seine Lage und die gute Infrastruktur immer größerer Beliebtheit. Ich freue mich daher sehr über die Entwicklung des neuen Ortszentrums und darüber, dass die EMB als erster Nutzer ihre Hauptverwaltung in das Stadtquartier verlegen wird. Ich möchte an dieser Stelle ganz herzlich danken, dass die EMB in uns einen zuverlässigen Partner sieht und uns ihr Vertrauen schenkt. Die zukünftige Entwicklung auf dem Areal wird den rund 13.000 Bürgern der Gemeinde Michendorf weitere hervorragende Möglichkeiten bieten.“

Dr. Jens Horn, Geschäftsführer der EMB Energie Mark Brandenburg GmbH: 
„Zur Grundsteinlegung im Dezember 2019 hatten wir angekündigt, im Juni 2020 das Richtfest feiern zu wollen. Wir freuen uns, dass die GP Papenburg Hochbau GmbH diesen Termin trotz der Einschränkungen durch Coronavirus-Regeln einhalten konnte. So kommen wir der Verlegung unseres Hauptsitzes in das ‚EMB-Energiehaus‘ im Herz unseres Vertriebsgebietes immer näher. Für den weiteren Verlauf der Arbeiten wünschen wir den beteiligten Firmen, darunter viele aus der Region, alles Gute.“   

Bauherr des Gebäudes mit einer Mietfläche von rund 1.850 m2 ist die GP Günter Papenburg AG. Für den Rohbau hat die bauausführende GP Papenburg Hochbau GmbH aus Halle (Saale) fast 145 Tonnen Stahl und 1.300 m3 Beton verbaut. Die benötigen Rohstoffe gewinnen die Tochtergesellschaften und Betriebsteile der GP Günter Papenburg AG in ihren eigenen Kies- und Hartsteinwerken sowie Ton- und Sandgruben. Das „EMB-Energiehaus“ bildet den Auftakt für die Entwicklung des neuen Ortszentrums mit Wohn- und Geschäftshäusern.

Die EMB Energie Mark Brandenburg wird Ende 2020 mit ihren rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach Michendorf umziehen. Vorher wird das Gebäude nach einem zeitgemäßen Bürokonzept ausgebaut werden. Der Entscheidung für Michendorf war ein intensiver Auswahlprozess von zwölf potenziellen Standorten vorausgegangen. Für den neuen Standort in der südlich von Potsdam gelegenen Gemeinde sprach neben der guten Verkehrsanbindung – der Bahnhof ist nur wenige Gehminuten entfernt und über die nahegelegene Autobahn ist die Region mit Kunden, Partnern und weiteren Standorten des Unternehmens schnell zu erreichen – auch die Lage inmitten eines aufstrebenden neuen Quartiers, das gleichzeitig umgeben ist von bestehender Infrastruktur mit Einzelhandel und Restaurants.

GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe – Ein Netzwerk voller Energie
Das im Jahre 1963 als Einzelunternehmung gegründete Familienunternehmen besteht heute aus einem Kompetenznetzwerk von 55 Tochtergesellschaften und Betriebsteilen der GP Günter Papenburg AG. Bundesweit arbeiten rund 3.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Sparten Gewinnung von Rohstoffen, Produktion von Baustoffen, Hoch-, Ingenieur-, Tief-, Straßen- und Gleisbau sowie Baumaschinenhandel und -service, Maschinen- und Anlagenbau, Spedition sowie Entsorgung einschließlich Recycling und Deponierung.

EMB Energie Mark Brandenburg – Energiepartner in Westbrandenburg
Die 1991 gegründete EMB ist ein Energiedienstleister, der neben Erdgas- und Stromlieferung für über 135.000 Kunden auch Energielösungen wie Heizungs-Contracting, Energieberatung oder Förderung bei der Heizungsmodernisierung anbietet. Dazu ist sie mit derzeit 11 Kundenbüros in ihrem Grundversorgungsgebiet in Westbrandenburg auch persönlich vor Ort. Im Geschäftsjahr 2019 verzeichnete die EMB einen Umsatz von 238,6 Millionen Euro und einen abgeführten Gewinn von mehr als 24 Millionen Euro. Seit 2002 ist die EMB Teil der GASAG-Gruppe.

Kontakt
kontakt-emb-jochen-christian-werner

Jochen-Christian Werner

Pressesprecher

Seite teilen