PLANT PLANT white CALENDAR CALENDAR white PHONE PHONE white EURO EURO white THUMBS UP THUMBS UP white CheckCreated with Sketch. device, computer, phone, smartphone < All mini chat

Kommunen können Anteile an der EMB erwerben

Neuer Schritt zur festen Verankerung unseres Unternehmens in der Region / GASAG-Gruppe bekennt sich zur starken Regionalmarke EMB

Kommunen können Anteile an der EMB Energie Mark Brandenburg GmbH erwerben
Die GASAG AG hat den Anteil der VNG AG von 25,1 Prozent an der EMB Energie Mark Brandenburg GmbH erworben und damit ihre Beteiligung an dem regionalen Energiedienstleister auf über 98 Prozent erhöht. Weitere Gesellschafter bleiben vier brandenburgische Kommunen Beelitz, Kloster Lehnin, Borkheide und Linthe (zusammen 1,6 Prozent) sowie die Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben (BvS). Mit dem Kauf der Anteile setzt die GASAG AG ihren Weg des profitablen Wachstums fort und festigt gleichzeitig die Rolle der GASAG-Gruppe als einem wichtigen Akteur der Energiewende auch in Brandenburg.

Dr. Gerhard Holtmeier, Vorsitzender des Vorstandes der GASAG AG: „Mit der weiteren Integration der EMB in die GASAG-Gruppe übernehmen wir mehr Verantwortung für die Anliegen im Energiesektor in der Region. Dabei bekennen wir uns ausdrücklich zur starken Regionalmarke EMB. Dazu gehören neben dem Bau des neuen Firmensitzes in Michendorf beispielsweise auch die Zusammenarbeit bei kommunalen Energieprojekten sowie der Aufbau eines Beteiligungsmodells an der EMB für Kommunen.“

Gespräche mit Bürgermeistern und Amtsdirektoren

Das bedeutet: Weitere Kommunen in Westbrandenburg können Anteile an der EMB erwerben und somit von der erfolgreichen Entwicklung des Unternehmens profitieren. „Der Wachstumspfad für die EMB verspricht eine attraktive Rendite“, so EMB-Geschäftsführer Dr. Jens Horn. „Die ersten Reaktionen in Orientierungsgesprächen dazu waren durchaus positiv. Wir werden weitere Gespräche mit Bürgermeistern und Amtsdirektoren führen.“

Mit einem EBIT von 24,8 Millionen Euro und einem Jahresüberschuss von 17,7 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2018 ist die 1991 gegründete EMB der führende Energiedienstleister mit Sitz im Land Brandenburg. Neben Erdgas und Strom für über 130.000 Privat- und Industriekunden sowie Stadtwerke und Weiterverteiler bietet die EMB Energiedienstleistungen an, betreibt zwei Bio-Erdgasanlagen mit einer Gesamterzeugung von über 100 Millionen Kilowattstunden sowie eine Biogasanlage mit angeschlossenem Wärmenetz und ist an mehreren Stadtwerken und Netzgesellschaften im Land Brandenburg beteiligt. Dazu hält sie Gasnetz-Konzessionen in 92 Städten und Gemeinden und ist Eigentümerin eines fast 4.700 Kilometer langen Erdgasnetzes, das von der NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG, einem Unternehmen der GASAG-Gruppe, betrieben wird.

Seite teilen