EMB Energie Mark Brandenburg GmbH

Umstellbonus auf Erdgas-Brennwertheizung

umstellung-auf-erdgas.jpg

Machen Sie Ihr Haus fit für die Energiezukunft. An einer modernen Erdgas-Brennwertheizung werden Sie lange Freude haben. Sie ist die beliebteste Heizung der Deutschen: energieeffizient, sparsam und umweltschonend. Profitieren Sie von unserem Know-how und wechseln Sie zu einer Erdgas-Brennwertheizung.

Wir fördern die Umstellung von einer mit Öl, Strom, Festbrennstoffen, Flüssiggas oder anderen Energieträgern betriebenen Heizung auf eine Erdgas-Brennwertheizung.


Jetzt clever kombinieren

 
Der Umstellbonus für Erdgas ist kombinierbar mit der EMB-Förderung für Solarthermie oder dem Wartungszuschuss Brennwert.plus.

Übrigens: Bei der Modernisierung Ihrer Heizung noch mehr sparen. Seit August 2016 erhalten Sie bis zu 30 % staatliche Investitionsförderung für den Austausch von Umwälzpumpen, Warmwasserzirkulationspumpen und den hydraulischen Abgleich (Quelle: www.bafa.de)






Warum ist eine Erdgas-Brennwertheizung besonders sparsam?   

Erdgas-Brennwertheizungen zählen zu den preisgünstigsten, sparsamsten und technisch ausgereiftesten Heizsystemen. Bei älteren Heizungen geht ein Großteil der Wärme, also Energie, über die Heizungsabgase durch den Schornstein verloren. Eine moderne Erdgas-Brennwertheizung nutzt diese Wärme, um zusätzliche Heizenergie zu gewinnen. Der in den Heizungsabgasen enthaltene Wasserdampf wird in einem Wärmetauscher kondensiert, wodurch die eingesetzte Energie nahezu komplett genutzt wird.

Zusätzliches Plus für die Umwelt: Erdgas-Brennwertheizungen sind optimal mit solarthermischen Anlagen zu kombinieren und nutzen die Kraft der Sonne für Heizung und Warmwasser.

Vorteile der Erdgas-Brennwertheizung

 

  • Bonus für eine Energieträgerumstellung (400 €)  
  • Förderung Brennwert.plus für 4 Jahre Wartung (360 €) 
  • Umstellbonus und Brennwert.plus sind kombinierbar 
  • geringe Anschaffungs- und Betriebskosten der Erdgas-Brennwerttechnik
  • gute Umweltbilanz und sparsamer Energieverbrauch
  • geeignet für Ein- und Zweifamilienhäuser 

 

Ihre Einsparung durch eine moderne Erdgas-Heizung:

Sie sparen nicht nur beim Energieverbrauch, sondern sorgen auch für deutlich weniger CO2- Emissionen. Ein 25 Jahre alter Heizkessel verbraucht im Schnitt rund 30 % mehr Energie als ein modernerErdgas-Brennwertkessel. In Kombination mit Solarthermie (Warmwasseraufbereitung und Heizungsunterstützung) kann der Einspareffekt sogar auf über 50 % gesteigert werden.

Unser Rundum-Service
  • attraktive Förderung 
  • kostenlose Fachberatung, auch bei Ihnen zu Hause 
  • Vermittlung des Erdgasanschlusses 
  • Vermittlung der Entsorgung alter Öltankanlagen
  • zuverlässige Erdgaslieferung der EMB
Allgemeine Hinweise zu den Förderungen der EMB
  • Die Förderungen sind ein Angebot der EMB und werden Ihnen nach Inbetriebnahme Ihrer neuen Erdgastechnik oder Solaranlage gewährt.
  • Voraussetzung für die Zahlung des Umstellbonus und der Förderungen von solarthermischen Anlagen, Mikro-BHKW, Erdgas-Wärmepumpen, Brennstoffzellen-Heizgeräten ist die Belieferung mit Erdgas durch die EMB für vier Jahre ab Anlagenein- oder -umbau. Sollten Sie vor Ablauf dieses Zeitraumes kein Erdgas mehr von EMB beziehen, ist die gesamte Fördersumme unverzüglich zurückzuzahlen. Voraussetzung für die gestaffelte Auszahlung des EMB-Wartungszuschusses Brennwert.plus ist die Belieferung mit Erdgas von der EMB zum jeweiligen Zeitpunkt. Die Förderung der Erdgas-Neuwagen ist nicht mit einer Bindung an EMB verbunden.
  • Die Beantragung einer Förderung kann formlos sein und muss vor Beginn der Umstellung, der Modernisierung oder des Neubaus Ihrer Heizungsanlage erfolgen.
  • Die Auszahlung der Fördersummen erfolgt nach Inbetriebsetzung der Anlage, die spätestens zum 30.06.2018 nachgewiesen werden muss.
  • Die Entscheidung über die Förderung einer Maßnahme obliegt allein der EMB. Des Weiteren behält sich EMB vor, die gemachten Angaben auch vor Ort zu überprüfen.
  • Die Förderungen gelten nur für Anlagen im Grundversorgungsgebiet der EMB und sind bis zum 31.12.2017 begrenzt.

Ihr Ansprechpartner

Steffi PfohlTelefon:0331 7495-210E-Mail: pfohl.st@emb-gmbh.de