EMB Energie Mark Brandenburg GmbH

Erdgas-Hausanschluss – Service aus einer Hand.

Angebotsanfrage Erdgasnetzanschluss

Die EMB-Berater besprechen mit Ihnen alle Fragen zum Hausanschluss von der Beantragung über die Installation bis zur Abrechnung. Wir vermitteln kostenneutral den Hausanschlussauftrag in Ihrem Namen an die NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG. Für eine Beratung wenden Sie sich an die kostenfreie Kunden-Hotline oder schicken uns eine E-Mail.

Seit dem 1. Januar 2015 gelten neue Preise für den Hausanschluss.

Beantragung                                                                                                                               

Von wem erfahre ich, ob mein Gebäude an das Erdgasnetz angeschlossen werden kann?
Diese Information bekommen Sie von der EMB. Wir prüfen in Abstimmung mit dem Netzbetreiber, ob eine Erdgasversorgungsleitung an Ihrem Grundstück vorbeiführt und unter welchen Bedingungen Ihr Haus an die Erdgasleitung angeschlossen werden kann.

Bei stillgelegten Hausanschlüssen (HA) prüft die NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG, ob und unter welchen Voraussetzungen eine erneute Nutzung möglich ist. 
 
Wer beantwortet meine Fragen zum Hausanschluss?
Wir von der EMB. Unsere Kundenberater in den Regionalbüros beantworten Ihnen gern Ihre Fragen zum Hausanschluss. Entweder wenden Sie sich an unsere kostenfreie Kunden-Hotline oder an das für Sie zuständige EMB-Kundenbüro. Hier finden Sie die Adressen, die Öffnungszeiten und die Telefonnummer.
 
Gibt es Antragsformulare im Internet? 
Ihre Anfrage kann über das Formular Angebotsanfrage Erdgasnetzanschluss  oder formlos erfolgen. 
 
Welche Unterlagen muss ich einreichen und welche Informationen benötigen Sie?
Folgende Unterlagen benötigen wir, um Ihre Anfrage zu bearbeiten:

  • ein maßstabsgetreuer Lageplan,
  • ein Grundriss des Gebäudes mit der Kennzeichnung des Anschlusspunktes sowie
  • ein Vorschlag zur Lage der gewünschten Anschlussleitung auf Ihrem Grundstück sowie
  • eine Auflassungsvormerkung bzw. einen Eigentümernachweis

Bitte ergänzen Sie Ihre Anfrage mit folgenden Informationen:

  • Ihre Anschrift sowie Ihre Kontaktdaten,
  • die Anschrift des Anschlussobjektes, an der die Erdgasversorgung erfolgen soll,
  • die benötigte Anschlussleistung zur Versorgung Ihres Gebäudes bzw. die Verbrauchsdaten Ihres bisherigen Energieträgers sowie
  • eine Telefonnummer, unter der wir Sie bei Fragen erreichen können.

Wann muss ich den Hausanschluss beantragen?
Ihre Anfrage sollten Sie rechtzeitig stellen, am besten dann, wenn Sie sich für Erdgas als Energieträger entschieden haben. Bauherren sollten den Anschluss nach Erhalt der Baugenehmigung bei uns anfragen.

Kosten

Was kostet der Hausanschluss?
Für Anschlüsse mit einer Leitungslänge von bis zu 100 m und einem Leitungsdurchmesser bis d63 findet ein einfaches Pauschalpreismodell Anwendung. Hierbei werden drei Entfernungsgruppen unterschieden. Die Pauschalpreise beinhalten die Kosten für die Zählersetzung bis zur Zählergröße G 25 und gelten nur, wenn eine Versorgung in Niederdruck mittels Hausdruckregelung aus einem vor dem Grundstück vorhandenen Erdgas-Verteilernetz möglich ist und die Anschlussleitung für den Anschluss des Gebäudes erstmalig hergestellt wird.

Für alle weiteren Anschlüsse werden die Anschlusskosten nach dem jeweiligen Erfordernis ermittelt und Ihnen als Festpreis angeboten.


Hinweis zur Länge der Anschlussleitung
Bei der Anwendung des Pauschalpreismodells wird die zu berechnende Anschlusslänge grundsätzlich von der Mitte der Straße, aus der die Versorgung erfolgt, entlang der tatsächlichen Leitungsführung bis hin zur Hauseinführung gemessen.

 

Länge der Anschlussleitung Grundbetrag jeder weitere Meter
Netto Brutto* Netto Brutto*
bis 14 m 1.000,00 € 1.190,00 €
> 14 m bis 34 m 1.250,00 € 1.487,50 €
> 34 m bis 60 m 1.500,00 € 1.785,00 €
> 60 m bis 100 m 29,00 €/m 34,51 €/m
> 100 m Einzelkalkulation
  * die Brutto-Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Preise gültig seit 01.01.2015 

 

Nähere Informationen erhalten Sie auch hier: NBB-Hausanschlusspreise und Bedingungen im Teilnetz Brandenburg

Kann ich durch Eigenleistungen den Preis reduzieren?
Ja, im Rahmen der veröffentlichten Anschlusspauschalen werden Eigenleistungen je Meter erstellten Rohrgrabens vergütet, wenn Sie auf dem eigenen Grundstück den Rohrgraben selbst ausheben und nach der Verlegung diesen, ab der mit Sand verfüllten Erdgasleitung, wieder vollständig auffüllen. Die Höhe der Vergütung können Sie dem veröffentlichten Preisblatt entnehmen.

Für das Erbringen von Eigenleistungen teilen wir Ihnen mit der Bestätigung der Beauftragung wichtige Hinweise mit, die Sie bei Ihren Eigenleistungen zu berücksichtigen haben.

 
Wann muss ich den Hausanschluss bezahlen?
Erst nach der vollständigen Leistungserbringung. Sie erhalten hierzu eine Rechnung, die innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt zu begleichen ist.
 
Können bei der Herstellung des Hausanschlusses auch Mehrkosten entstehen?
Ja, abweichend von dem Pauschalpreismodell werden die Anschlusskosten bei Vorliegen von einem der nachfolgend aufgeführten Punkte abweichend vom Preisblatt nach tatsächlichem Aufwand oder zu vereinbarten Festpreisen abgerechnet:

  • ab einer Nennweite der Anschlussleitung von mehr als DN50/d63,
  • ab einer Anschlusslänge von mehr als 100 m,
  • bei erforderlicher Herstellung der Anschlussleitung in Fahrwegen sowie Stellflächen mit erhöhten Anforderungen an den Deckenschluss bzw. den Deckenaufbau,
  • bei erforderlicher Herstellung der Anschlussleitung in Gehwegen sowie Terrassen mit hochwertigen Pflaster- bzw. Natursteinen,
  • bei erforderlicher Querung von Gleisanlagen, Brücken sowie Gewässern bzw.
  • bei der Versorgung aus dem Hochdrucknetz (HD > 4 bar).

Baukostenzuschuss (BKZ)
Sind oder waren Netzinvestitionen, zum Beispiel für die Neulegung bzw. die Verstärkung der Versorgungsleitung notwendig, kann zusätzlich zu den Kosten der Hausanschlussleitung ein individuell zu ermittelnder Baukostenzuschuss (BKZ) erhoben werden.

Werden Gebühren fällig, wenn der Hausanschluss einige Wochen nicht genutzt wird?
Nein, Kosten für die Nichtnutzung des Anschluss werden nicht erhoben. Mit dem Abschluss eines Energieliefervertrages entrichten Sie nutzungsabhängig sogenannte Netznutzungsentgelte, die wir Ihnen auf Ihrer Abrechnung zur Energielieferung ausweisen.

Bekomme ich eine Förderung für den Wechsel zu moderner Erdgastechnik?
Für den Wechsel zu innovativer Erdgastechnik und umweltschonenden Energielösungen stellt die EMB umfangreiche Fördermittel bereit. Damit unterstützen wir Sie, Energie und Kosten zu sparen und die Umwelt zu schonen.

Unsere Förderprogramme gelten ausschließlich für Kunden im EMB-Grundversorgungsgebiet und sind zeitlich bis jeweils zum 31.12. eines Jahres begrenzt. Ihren Förder-Bonus beantragen Sie vor der geplanten Modernisierung.

Einbau

Welches Unternehmen stellt den Hausanschluss her?
Die NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG legt das zuständige Rohrleitungsbau-Unternehmen (RBU) für die Herstellung des Anschlusses fest. Unter der Telefonnummer 030/81876-1620 informiert Sie die NBB, welches RBU Ihren Anschluss herstellen wird. Gemeinsam mit dem RBU können Sie die Terminabsprache für die Herstellung Ihres Anschlusses vornehmen.
 
Wer beauftragt das Unternehmen zur Herstellung des Anschlusses?
Die Beauftragung erfolgt durch die NBB, allerdings erst dann, wenn der von Ihnen unterzeichnete Auftrag zur Herstellung des Erdgas-Hausanschlusses vollständig unterzeichnet der EMB vorliegt und Sie die Bestätigung zur Beauftragung durch die NBB erhalten haben.

Wer ist die NBB, welche Rolle spielt sie?
Nach der gesetzlich vorgeschriebenen Trennung der Unternehmensbereiche Netz und Vertrieb ist die NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG seit 2006 im Versorgungsgebiet der EMB die Betreiberin des Erdgasnetzes. Sie gewährleistet den technischen sicheren Betrieb der Gasversorgung. Dazu gehören ebenso die Wartung und der Ausbau der dazu notwendigen technischen Infrastruktur und auch die Herstellung von neuen Hausanschlüssen.

Welche Bedingungen müssen zur Herstellung des Anschlusses erfüllt sein?
Das Grundstück sollte zur Herstellung der Anschlussleitung vorbereitet sein. Die Leitungstrasse muss frei zugänglich sein und es dürfen sich darauf keine Gerüste, Baucontainer, Erdaushub, Schutt oder sonstige Materialen befinden.
Sofern die Hauseinführung mit einer Abdichtung gegen drückendes bzw. aufstauendes Wasser (DIN 18195 – 6) versehen werden muss, sind durch den Antragsteller der entsprechende Dichtungssatz bereitzustellen und die Rohrhülse in die Durchführung der Gebäudewand bauseits einzusetzen.

Für den Anschluss ist ein geeigneter frostfreier Raum zur Verfügung zu stellen. Der Anschluss ist während der Bauphase gegen Manipulationen und Beschädigungen zu schützen. Öffnungen, zum Beispiel für Fenster, müssen vor der Herstellung des Anschlusses verschlossen sein, soweit Öffnungen vorhanden sind.

 
Stimmt es, dass man das Leerrohr selbst besorgen muss?
Sofern der Anschluss Ihres Gebäudes durch eine Bodenplatte geführt werden muss, sind die von der NBB bereitgestellten Hinweise zum Einbau von Schutzrohren bei nicht unterkellerten Gebäuden zu beachten. Als Schutzrohr wird ein von der NBB bzw. vom zuständigen Rohrbauunternehmen (RBU) bereitgestellter PVC-Rohrbogen verwendet. Den 90°-PVC-Rohrbogen erhalten Sie in den Regionalbüros der NBB bzw. der EMB (leider nicht in Potsdam) nach telefonischer Absprache. Hier finden Sie die Adressen, Öffnungszeiten und Telefonnummern. 
 
Kann der Erdgas-Hausanschluss mit anderen Medien in einem Graben verlegt werden?
Grundsätzlich schon, aber vorher sollte das mit der NBB, den Rohrleitungsbauunternehmen, der Hausbaufirma bzw. dem Architekten im Detail besprochen werden. 
 
Wer entsorgt meinen Öltank?
Die EMB vermittelt die Entsorgung Ihrer alten Öl-Tankanlagen über Ihre Vertragspartner. Nähere Auskünfte erhalten Sie über die kostenfreie Kunden-Hotline oder unsere Berater in den Regionalbüros. Hier finden Sie die Adressen, Öffnungszeiten und Telefonnummern. 
 
Wie bekomme ich einen Gaszähler?
Diese Aufgabe erledigt der von Ihnen beauftragte Gasinstallateur. Er stellt vor Beginn der Installationsarbeiten eine Inbetriebsetzungsanzeige. Mit Hilfe dieser wird der erforderliche Gaszähler bestimmt. Die Abstimmung zum Einbau nimmt der Gasinstallateur mit der NBB vor.
 
Muss ich mich nach Einbau des Gaszählers bei der EMB anmelden? 
Nein, durch Ihre Beauftragung zur Herstellung des Erdgas-Hausanschlusses und den erfolgten Einbau des Gaszählers erfolgt die Anmeldung zur Belieferung in Abstimmung mit dem Netzbetreiber und der EMB.

Bitte beachten Sie die nachstehenden Sicherheitshinweise
Der Hausanschluss steht nach seiner Fertigstellung und erfolgter Inbetriebnahme sofort unter Druck. Dies sollten Sie bei den nachfolgenden Bauarbeiten auf Ihrem Grundstück unbedingt beachten. Überbauungen von Gasleitungen sind aus Sicherheitsgründen nicht zulässig. Dies gilt auch für das Überpflanzen tiefwurzelnder Gewächsen bzw. für das Lagern von nicht bewegbaren Gütern bzw. Bauten im Verlauf der Leitungstrasse. Diese Vorschrift dient Ihrer eigenen Sicherheit.

Allgemeine Bedingungen
Für die Preisangebote im Zusammenhang mit der Hausanschlusserstellung gelten die "Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Gasversorgung in Niederdruck (NDAV)" und die "Ergänzenden Bedingungen (inkl. Preisblatt)" der NBB. Beide stehen Ihnen unten im Downloadbereich als PDF-Datei zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

Kostenfreie Kunden-HotlineTelefon:0800 0 7495-10E-Mail: vertrieb@emb-gmbh.de