EMB Energie Mark Brandenburg GmbH

EMB betreibt erstes Nahwärme-Netz

Rund zweihundert Wohnungen und eine Turnhalle der Gemeinde Rhinow im Landkreis Havelland werden „grün“ beheizt. Rohbiogas aus einer nahen Biogasanlage der EMB wird in zwei Blockheizkraftwerken (BHKW) verstromt und ins Stromnetz eingespeist. Die bei dieser Kraft-Wärrme-Kopplung entstehende Abwärme heizt dann die benachbarten Gebäude. Aus der Biogasanlage stammen jährlich circa vier Millionen Kilowattstunden eingespeister Strom. Die Gesamtleistung der beiden BHKWs liegt bei knapp 600 kW. SpitzenIasten werden über einen zusätzlichen, mit Erdgas betriebenen Kessel im Heizhaus abgedeckt.



Mit dieser modernen Nahwärmelösung erweitert die EMB ihr Portfolio als Energiedienstleister“, sagt Martin Fröbel, bei der EMB zuständig für das Thema Wärmeversorgung. „Und wir wollen in weitere solcher Projekte in den Kommunen investieren.“ Ende 2017 hatte die EMB alle Gesellschafteranteile der Bioenergie Rhinow GmbH und damit die dazugehörige Biogasanlage erworben. Seit Anfang 2018 ist sie zudem Eigentümerin der Wärmeversorgung im benachbarten Heizhaus, inklusive der Nahwärmeleitungen zu den Verbrauchern.

Es ist das erste Nahwärmenetz der EMB, an das mehrere Kunden angeschlossen sind.