EMB Energie Mark Brandenburg GmbH

Sehr geehrte kommunale Vertreter,

ob auf dem Rathaus, auf der Schule oder auf der Sporthalle – auf vielen kommunalen Dächern ist noch heute ein großer Schatz verborgen. Kein Silberschatz aus der Zeit der Hohenzollern, keine verloren gegangenen Kirchenreliquen und keine Kunstwerke, die 1945 vor den herannahenden sowjetischen Truppen versteckt wurden.

Der Schatz: Sonnenergie. Denn die Sonne scheint in unseren Breiten zwar rund 1700 Stunden im Jahr, aber die Strahlen erwärmen lediglich die Dächer. Die Gratis-Energie, die uns die Sonne immer wieder aufs Neue schickt, geht verloren.

Das will die EMB ändern. Wir haben eine Photovoltaik-Initiative ins Leben gerufen, um gemeinsam mit den Kommunen den Schatz zu heben. Unser Angebot: Die Städte und Gemeinden stellen geeignete Dach- und andere Flächen zur Verfügung, auf denen die EMB die PV-Anlagen errichtet und finanziert. Das ist ein weiterer Schritt zur Entwicklung unseres Unternehmens zum Energiemanager. Und wir gehen diesen Schritt gemeinsam MIT den Kommunen, schließlich sind wir Energiepartner für die Gemeinden unseres Versorgungsgebietes.

Und wie es bei Partnern üblich ist: Der Schatz – sinkende Stromkosten, Erlöse durch verkauften Öko-Strom und weniger CO2-Belastung – wird geteilt. Mehr darüber in diesem Newsletter.

Viel Freude beim Lesen!
 
Ihr Jens Teich
Key Account Manager Kommunen der EMB

 

Themen EMB kommunal 2 | 2018