EMB Energie Mark Brandenburg GmbH

EMB kommunal 2 | 2019

Sehr geehrte kommunale Vertreterinnen und Vertreter,

jeden Freitag gehen in Brandenburg, in ganz Deutschland und weltweit Millionen junge Menschen auf die Straße, weil sie sich Sorgen um ihre Zukunft machen. Sie sind nicht damit einverstanden, dass die Warnungen der Wissenschaftler vor einer drohenden Klimakatastrophe ignoriert werden.

Aber die Jugendlichen demonstrieren nicht nur. Das Finale der Mission Energiesparen 2018/19, das vor einigen Wochen in Potsdam stattfand, zeigte mir deutlich, dass sie auch in der Lage sind, tolle Ideen für den Klimaschutz selbst zu entwickeln. In diesem Jahr bauten die Achtklässler ein nachhaltiges Jugend- und Freizeitzentrum. Sie bewiesen der Jury und den Zuschauern, dass ihre Kreativität und ihr Engagement in puncto Energieeinsparung den erwachsenen Umweltschützern in keinster Weise nachstehen.

Zuvor hatten über 800 Jugendliche aus Westbrandenburg beim Zuhause-Check und beim Kommunen-Check nach Energiefressern gesucht und nach Möglichkeiten, diese zu beseitigen.

"Dieses Finale findet zwar an einem Donnerstag statt, aber es ist unser Beitrag in der weltweiten Fridays-for-Future-Bewegung" – diesen Satz diktierten die Jugendlichen den anwesenden Journalisten sehr selbstbewusst in die Blöcke und Mikrofone. Welch eine klare Antwort auf die Zweifler am Klimawandel und an den lauteren Absichten der Jugendlichen: Demonstrieren für die Zukunft und selbst etwas für den Klimaschutz tun!

Mehr über die Mission Energiesparen, an der sich in den vergangenen neun Jahren bereits über 5.000 Mädchen und Jungen aus Westbrandenburg beteiligten, lesen Sie in diesem Newsletter. Besonders ans Herz legen möchte ich Ihnen aber auch die beiden Artikel über das Energiedatenmanagement und die Unterstützung beim Ausbau der Erneuerbaren Energien – zwei neue Angebote der EMB bzw. der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg speziell für Kommunen.
Viel Freude beim Lesen!
 
Ihr Jens Teich
Referent Kommunen der EMB

 

Themen EMB kommunal 2 | 2019